You are on page 1of 1

Regeln fr Struktogramme (SG)

Ein Struktogramm oder Nassi/ShneidermanDiagramm ist immer ein vollstndiges Rechteck. Seine Elemente sind auch Rechtecke, unabhngig davon, ob es sich um Eingaben, Ausgaben, Aktionen oder Entscheidungen handelt. SG werden immer von oben nach unten gelesen. Fr die Unterscheidung der Eingabe und Ausgabe gelten die gleichen Regeln wie beim FD. Man erspart sich Anfang und Ende.

Eingabe, Ausgabe und Prozesse. Eingaben erkennt man an den Fragezeichen, Prozesse (meistens) am Zuordnungszeichen (=).

Condicin si no

Verzweigungen bestehen aus unterteilten Rechtecken, bei denen die Aussage (Bedingung) in einem zentralen Dreieck steht.

condicin

Repetitionen stehen in Rechtecken, welche entweder oben oder unten oder zentral umrahmt sind. In diesem Fall handelt es sich um eine Repetition, welche nur dann ausgefhrt wird, wenn die

Anfangsbedingung erfllt ist. Beispiel: while (zahl < 100) ..... In diesem Fall wird der Block zuerst ausgefhrt und dann die Bedingung geprft. Beispiel: Do ....... while (a <>b) Hier werden die Repetitionen eine bestimmte Anzahl mal ausgefhrt. Beispiel: For (n=1, 25) Fr eine Zahl n, welche von 1 bis 25 luft, mache ....

mientras / hasta condicin


para n = ....

Mgliche Editoren fr NSD: Structorizer (bedindet sich in X:\C3a_Kybe\Algorithmus\Structorizer als ZIP) NSD (se encuentra en X:\ C3a_Kybe\Algorithmus\\NSD) http://structorizer.fisch.lu/index.php?include=applet (bentigt eine Internetanbindung) Auftrag 1a: Verwende die gleichen Angaben wie in Auftrag 1, erstelle aber ein Struktogramm dazu.